Ihr zuverlässiger Partner für
     Krankenversicherung im Ausland


Care Ambassade - flexible Versicherung für Auslandsaufenthalte ab einem Jahr bis unbefristet

FAQ


Ambassade- die flexible Rundum-Versicherung für Auslandsaufenthalte ab einem Jahr bis unbefristet

FAQ Ambassade
Designelement zur Ambassade Versicherung1
Designelement zur Ambassade Versicherung2
Designelement zur Ambassade Versicherung3
Designelement zur Ambassade Versicherung4
Designelement zur Ambassade Versicherung5
Designelement zur Ambassade Versicherung6
Designelement zur Ambassade Versicherung7
Designelement zur Ambassade Versicherung8
Designelement zur Ambassade Versicherung9
Designelement zur Ambassade Versicherung10
Designelement zur Ambassade Versicherung11
Designelement zur Ambassade Versicherung12
Designelement zur Ambassade Versicherung13
Designelement zur Ambassade Versicherung14
Designelement zur Ambassade Versicherung15
Designelement zur Ambassade Versicherung16
Designelement zur Ambassade Versicherung17
Designelement zur Ambassade Versicherung18
Designelement zur Ambassade Versicherung19
Designelement zur Ambassade Versicherung20
Designelement zur Ambassade Versicherung21
Designelement zur Ambassade Versicherung22
Designelement zur Ambassade Versicherung23
Designelement zur Ambassade Versicherung22
Auslandskrankenversicherung Bild 14 Auslandskrankenversicherung Bild 16 Auslandskrankenversicherung Bild 13 Auslandskrankenversicherung Bild 6
Ist der Abschluss des Care Ambassade möglich, wenn man sich bereits im Ausland aufhält?
Grundsätzlich kann der Abschluss von überall aus der Welt erfolgen, mit der Ausnahme der USA. Aus folgenden, derzeitigen Ausschlussländern kann zwar eine Versicherung für ein anderes Land abgeschlossen werden, dennoch nicht als Zielland gewählt werden, da dort der Versicherungsschutz ausgeschlossen ist: Afghanistan, Nordkorea, Iran, Irak, Libyen, Mali, Pakistan, Zentralafrikanische Republik, Somalia, Syrien, Jemen. Der Ort der Unterschrift darf nicht in den USA sein. Dennoch kann im Antrag auf jeden Fall die Wohnsitzadresse in den USA angegeben werden.
Ist die Unterbringung im Einzelbettzimmer und die Chefarztbehandlung versichert?
Das Einzelzimmer wird je nach Tarif bis zur vereinbarten Summe übernommen. Chefarztbehandlung ist in Ambassade eingeschlossen, Sonderleistungen, wenn medizinisch notwendig und vom Arzt angeordnet. Keine besondere / gehobenere Essensverpflegung (wie z.B. bei anderen deutschen PKVs) wählbar oder versicherbar.
Entspricht Ambassade in den USA den Vorgaben von Obama Care?
Ambassade entspricht nicht den Vorgaben von Obama Care.
Ist es nötig eine erneute Gesundheitsprüfung zu machen, wenn der Kunde bei Ambassade seinen Selbstbehalt von 90% auf 100% ändern will?
Ja, denn es handelt sich um eine Verbesserung der Leistungen.
Was passiert wenn ein Kunde ins Krankenhaus muss und während der Behandlung oder auch danach sich ergibt, dass diese im Zusammenhang mit einer Vorerkrankung stand, für die der Kunden einen Ausschluss hatte?
Die Kosten werden zurückverlangt.
Pandemien oder Epidemien sind nicht generell vom Versicherungsschutz ausgeschlossen?
Das ist richtig, solange die Leistungen innerhalb des Vertrags übernommen werden und nicht explizit ausgeschlossen sind.
Personen mit doppelter Staatsangehörigkeit?
Der Kunde muss ein Land der Staatsangehörigkeit im Antrag angeben und dabei bleiben. Dann kann er das andere Land, für das er ebenfalls eine Staatsangehörigkeit hat, versichern. Also z.B. könnte der Kunde, der die Deutsche und US-Staatsbürgerschaft hat, die USA versichern, wenn er die deutsche Staatsangehörigkeit angibt. Deutschland wäre dann ganz normal im Rahmen von Heimatbesuchen versichert, aber nicht für den „Daueraufenthalt“.
Besteht Versicherungsschutz auch im ursprünglichen Heimatland?

Liegt das Heimatland in der versicherten Zone, also z.B. Zone 3, (oder in einer niedrigeren Zone, z.B. Zone 4) besteht der komplette und vereinbarte Versicherungsschutz auch im Heimatland für befristete Aufenthalte bis zu max. 180 Tagen. Der Kunde allerdings muss sich somit die überwiegende Zeit im Jahr > 6 Monate, im Ausland aufhalten.

Liegt das Heimatland in einer höheren Zone als versichert (z.B. versichert ist Zone 4 und Deutschland liegt ja in Zone 3) so gilt im Heimatland Versicherungsschutz nur bei Unfall oder plötzlicher Erkrankung für Aufenthalte von weniger als 90 aufeinanderfolgenden Tagen. Dabei kann der Kunde aber mehrmals im Jahr bis zu 90 aufeinanderfolgende Tage im Heimatland sein, solange er die obige Regel einhält, dass der Haupt-Aufenthalt im Ausland ist.

Gibt es Einschränkungen hinsichtlich der beruflichen Tätigkeit der versicherten Person?
Folgende Tätigkeiten werden bei als Risikotätigkeiten eingestuft, bei denen weiter hinterfragt wird, und es ggfs. einen Ausschluss für die Tätigkeit gibt:
  • Bergbau / Minenarbeit (Untertage, Stollen)
  • Bergführer
  • Berufe im Pereich des Personenschutzes ohne Benutzung von Feuerwaffen (Bodyguard, Personenschutzfachkraft ...)
  • Berufsfeuerwehrmann
  • Bewachungstätigkeit
  • Docker, Luftfrachtlader
  • Geldtransporteur
  • Handarbeit unter Einsatz von schwerem mechanischen Gerät oder Sprengstoff
  • Hochseefischer, Matrose
  • Höhenarbeit, Baugerüst und Laufkran
  • Jede Berufstätigkeit auf einer Erdölplattform
  • Piloten und Flugpersonal
  • Profisportler / Training und Wettkämpfe)
  • Reguläre Streitkräfte (Marine, Heer oder Luftwaffe, Polizei)
  • Skilehrer
  • Sprengmeister(in), Verwendung von Sprengstoffen oder toxischen Substanzen
  • Stuntman, Stuntwoman, Zirkusartist(in), Jahrmarktsattraktionen
  • Tätigkeit, bei der Waffen getragen werden müssen
Wie kann man sein ungeborenes Kind versichern?
Wenn die Eltern bereits bei APRIL International versichert sind und das Kind in den Vertrag mit aufgenommen werden soll, kann das Kind ohne Gesundheitprüfung mit in den Vertrag aufgenommen werden, sofern die Meldung innerhalb eines Monats nach der Geburt erfolgt. Wird diese Frist nicht eingehalten, so wird eine Gesundheitsprüfung fällig. Sind die Eltern noch nicht versichert, so müssen die Eltern im Vorfeld APRIL International kontaktieren, da hier die Aufnahme des Kindes individuell behandelt wird.
Unter welchen Voraussetzungen kann ich ärztliche Behandlungen im Heimatland wahrnehmen?
Voraussetzung ist lediglich, dass Sie sich überwiegend im Ausland aufhalten. Dabei gilt zu beachten, dass der vereinbarte Versicherungsschutz nur im vollen Umfang gewährt wird, wenn das Heimatland in der gleichen oder niedrigeren Zone liegt als das Zielland. Liegt das Heimatland in einer niedrigeren Zone als das Zielland wird Versicherungsschutz nur bei einer plötzlichen Erkrankung und Unfall gewährt.
Gibt es ein Servicecenter im Ausland?
Ja, es gibt eine englischsprachige Betreuung durch ein Service Center in Thailand (Bangkok), in Mexiko (Mexiko D.F.) sowie in der Hauptverwaltung in Frankreich (Paris) sowie, unabhängig von den Servicecentern, das Online Kunden Extranet, in dem der Vertrag verwaltet werden kann, die Beiträge gezahlt werden können, sämtliche Formulare zum Download bereitstehen usw.
Wie erfolgt die Leistungserstattung?
Bei Krankenhausaufenthalten erfolgt die direkte Kostenübernahme durch den Versicherer und es wird direkt zwischen dem Krankenhaus und APRIL abgerechnet. Bei ambulanten Behandlungen können Sie Rechnungen bis max. 400 €/Rechnung mit dem Service „Easy- Claim“ über die APRIL- App oder das Kundenextranet online einreichen und die Kostenerstattung beantragen. Alternativ bzw. Rechnungen über 400 € sind mit den Originalbelegen sowie einem Nachweis, der die Bezahlung der Arztrechnung bestätigt (Quittung bei Barzahlung, Überweisungsbeleg o.ä.), bei der APRIL International (ggf. dem Büro im Aufenthaltsland) einzureichen.
Werden Altersrückstellungen gebildet?
Nein, die Beiträge steigen im 5-Jahres-Turnus abhängig vom Alter (siehe Beitragstabelle).
Gibt es eine Beitragsrückerstattung, wenn ich in einem Jahr keine Kosten verursacht habe?
Nein, eine Beitragsrückerstattung ist nicht möglich.
Ist eine Anpassung des Versicherungsschutzes bei veränderten Lebenssituationen möglich?
Ja. Bei Erhöhung der Leistungen ist allerdings eine erneute Gesundheitsprüfung notwendig. Eine Erhöhung oder aber auch die Herabsetzung der Leistungen (Herabsetzung ohne Gesundheitsprüfung) kann dann nach Möglichkeit zum nächsten ersten eines Monats nach Antragsstellung der Änderung erfolgen bzw. wirksam werden.
Wie werden die Arztrechnungen eingereicht?

Die Originalrechnungen werden mit dem Nachweis der Bezahlung und dem ausgefüllten Schadensformular (ist im Kunden-Extranet abrufbar) an folgende Adresse geschickt:


Paris APRIL International Expat
110, avenue de la République
CS 51108
75127 Paris Cedex 11
FRANCE

Zusatzinfo:
Tel.: +33 (0)1 73 02 93 93
Fax: +33 (0)1 73 02 93 90
E-Mail: info.expat@april-international.com
Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 8.30 bis 18.00 Uhr (MEZ)

In welchen Ländern ist man nicht versicherbar?
Derzeit kann die Versicherung für folgende Ländern nicht abgeschlossen werden: Frankreich und französische Überseedepartements (D.R.O.M. Staaten)
Für diese Länder empfehlen wir das Versicherungskonzept Euro Cover +. Weitere Ausschlussländer: Afghanistan, Nordkorea, Iran, Irak, Libyen, Mali, Pakistan, Zentralafrikanische Republik, Somalia, Syrien, Jemen. Diese Liste kann sich, je nach aktueller Lage, jederzeit ändern. Die aktuelle Liste der Ausschlussländer finden Sie unter: www.april-international.de
Kann die Versicherung regulär gekündigt werden?
Die Versicherung kann regulär mit einer Frist von 2 Monaten zum Versicherungsjahresende (31.12.) gekündigt werden. Der Vertrag kann auch unterjährig gekündigt werden, wenn eine endgültige Rückkehr ins Heimatland im Laufe eines Jahres stattfindet und nachgewiesen werden kann (z.B. Meldebescheinigung, Meldung bei einer Sozialversicherung usw.). Diese Kündigung muss per Einschreiben erfolgen.
Gibt es die Möglichkeit des Moratoriums?
Nein, gibt es nicht. Es wird ausschließlich im Rahmen der Gesundheitsprüfung (Gesundheitsfragen im Antrag bzw. zusätzliche Untersuchung beim Arzt bei Antragsstellern ab 60 Jahren – Untersuchung ist vom Antragssteller selbst zu bezahlen) die Risikoprüfung vorgenommen und der Gesundheitszustand festgestellt. Entweder wird der Antrag uneingeschränkt angenommen, es gibt ggf. Ausschlüsse oder eine Ablehnung. Es werden keine Beitragszuschläge erhoben, sondern ggf. Leistungen ausgeschlossen.
Werde ich mit bei hohen verursachten Kosten oder aufgrund eines gewissen Alters aus der Versicherung „rausgeschmissen“?
Nein, es gibt eine Versicherungsgarantie. Man kann auf Wunsch lebenslang versichert bleiben (kein Endalter), auch bei hohen Kosten bleibt man versichert und kann nicht rausgeschmissen werden.
Gibt es bei der Krankenversicherung eine Wartezeit?
Nein, es gibt für ambulante oder stationäre Leistungen generell keine Wartezeit. Wartezeiten gibt es lediglich für Zahnleistungen, Sehhilfen, Kuren und Mutterschaft (Schwangerschaft)
Kann der Partner im Zielland (der die gleiche Staatsangehörigkeit hat wie das Zielland) mitversichert werden?
Im Rahmen internationaler Krankenversicherungen ist es in der Regel nicht möglich, sich als Einheimischer (Land der Staatsbürgerschaft) im Heimatland zu versichern. So darf das Zielland nicht identisch mit dem Land der Staatsbürgerschaft sein. Allerdings ist es möglich, den Partner im Zielland als mitversicherte Person in eine Versicherung des Versicherten (der eine andere Staatsbürgerschaft besitzt) mit einzuschließen. Dann würde der Partner ebenso ganz regulär den kompletten Versicherungsschutz in dem Heimatland genießen können. Voraussetzung ist, dass der Hauptversicherte eine andere Staatsbürgerschaft hat als die des Ziellandes sowie eine Versicherung bei APRIL hat oder abschließt. Es kann dann auch nur immer für beide der gleiche Tarif gelten. Diese Regelegung gilt auch für zur Familie gehörende Kinder
Was ist nach Vertragsabschluss zu beachten?

Nach Vertragsabschluss erhalten Sie eine E-mail vom Versicherer mit allen Unterlagen zu Ihrem Vertrag. Um Ihren Beitritt abschließend bestätigen zu können, befolgen Sie bitte die folgenden Schritte:
Der im Dossier "Zurückzuschickende Unterlagen" enthaltene Aufnahmeantrag und die Gesundheitsprüfung (sofern lt. Vertrag notwendig) sind mit Ort und Datum der Unterschrift zu versehen und zu unterschreiben. Wenn Sie mit SEPA-Lastschrift zahlen wollen, fügen Sie bitte die datierte und unterschriebene SEPA-Einzugsermächtigung bei, die ebenfalls im Dossier "Zurückzuschickende Unterlagen" enthalten ist, sowie Ihre Bankverbindung. Senden Sie uns bitte die erforderlichen Unterlagen an die folgende Anschrift:
APRIL International Expat - Service Adhésions Individuelles
110 avenue de la République - CS 51108 - 75127 Paris Cedex 11 - FRANCE

Auslandskrankenversicherung Bild 15 Auslandskrankenversicherung Bild 11 Auslandskrankenversicherung Bild 12 Auslandskrankenversicherung Bild 17
 Direktbuchung

Care Concept AG
Ihr zuverlässiger Partner für Krankenversicherung im Ausland